Die Skills Lab-Methode - Lernkonzepte neu entdecken

Die Skills Lab-Methode ermöglicht Auszubildenden, Kompetenzen und pflegerische Fähigkeiten durch praxisnahe Übungen an sog. „Simulations-Patienten/Bewohnern“ zu entwickeln.

Nicht die Anleitung des/r Praxisanleiters/in, sondern das Beobachten und Reflektieren der eigenen pflegerischen und kommunikativen Handlung stehen im Vordergrund der Begleitung.

Mit Hilfe von Videoaufnahmen wird dem Auszubildenden die Möglichkeit eröffnet, im pädagogischen Kontext mit dem/r Praxisanleiter/in zurückliegende Situationen bzw. pflegerische Interventionen zu analysieren und zu reflektieren.

Der Workshop vermittelt u.a. die 6 Schritte der Skills Lab-Methode einschl. Gliederung und konkreter Erarbeitung des Konzeptes zur Erleichterung der praktischen Umsetzung.

In Arbeitsgruppen können bspw. die Themen „Blutdruck messen, Blutzucker messen, s.c.- Injektion, Fußbad und Mundpflege“ nach der Skills Lab-Methode erarbeitet und unmittelbar nach Abschluss des Workshops und der Aushändigung eines Handouts in den praktischen Anleitungssituationen implementiert werden.


Kosten pro Teilnehmer*in: € 59.- (8 UE – Mindestteilnehmerzahl: 8 (max. 20)) Fahrtkosten: € 0,30/km



SOL in der Praxis - Die Chance zum „selbstorganisierten Lernen“

Welches Handwerkzeug benötigen Auszubildende zum selbstorganisierten Lernen in der Praxis? Welche Rolle übernehmen dabei Praxisanleiter/innen?

Gezielte Anleitung und die Demonstration korrekter Handlungsketten in pflegerischer Hinsicht dienen der pädagogischen Anleitung und Begleitung von Auszubildenden. Der Auftrag von Praxisanleitern/innen besteht aber auch darin, Auszubildende in ihrer Fähigkeit der Eigenverantwortlichkeit zu fördern und zu fordern, um sie auf ein selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten vorzubereiten.

Die Form des selbstorganisierten Lernens in der Praxis lässt sich als eine „Mixtur“ aus dem eigenständigen Erarbeiten von Wissen und dem anschließenden, gemeinsamen Wissenstransfer in die Praxis charakterisieren. Abgerundet wird dies durch die gemeinsame praktische Durchführung der pflegerischen Intervention.

Der Workshop bietet Praxisanleitern/innen die Möglichkeit, für das SOL spezifische Anleitungsbögen zu verschiedenen Themen der praxisnahen Ausbildung zu entwerfen.


Kosten pro Teilnehmer*in: € 59.- (8 UE – Mindestteilnehmerzahl: 8 (max. 20)) Fahrtkosten: € 0,30/km





Alle Preise zzgl. der gesetzlichen MwSt.